Navigation

ECONOMICS/EUROZONE: Stimmung der Einkaufsmanager überraschend konstant

Dieser Inhalt wurde am 23. August 2011 - 10:22 publiziert

LONDON (awp international) - In der Eurozone hat sich die Stimmung der Einkaufsmanager im August überraschend konstant gehalten. Der Gesamtindex steht wie im Vormonat bei 51,1 Punkten, wie das Forschungsunternehmen Markit am Dienstag in London nach vorläufigen Zahlen mitteilte. In der Industrie fiel der Indikator zwar unter die Expansionsschwelle von 50 Punkten, allerdings nicht so stark wie befürchtet. Im Dienstleistungssektor gab die Zahl nur geringfügig um 0,1 Punkte auf 51,5 Zähler nach.
In der grössten Euro-Wirtschaft Deutschland blieb der Indikator für die Industrie überraschend stabil, während er im Dienstleistungsbereich nachgab. In der zweitgrössten Volkswirtschaft Frankreich zeigte sich ein umgekehrtes Bild: Dort gab die Industriestimmung nach, im Dienstleistungssektor verbesserte sie sich jedoch überraschend. In Italien, der drittgrössten Euro-Wirtschaft, wird keine Erstschätzung durchgeführt.
Ab einem Wert von 50 Punkten deuten die Indikatoren auf einen Anstieg der wirtschaftlichen Aktivität hin. Liegen die Kennzahlen unter diesem Wert, kann von einem Rückgang ausgegangen werden.
Region/Index August Prognose Vormonat
EURORAUM
Gesamt 51,1 ---- 51,1
Verarb. Gew. 49,7 49,3 50,4
Dienste 51,5 50,6 51,6
DEUTSCHLAND
Verarb. Gew. 52,0 50,8 52,0
Dienste 50,4 51,7 52,9
FRANKREICH
Verarb. Gew. 49,3 49,7 50,5
Dienste 56,1 53,5 54,2
(Angaben in Punkten)
/bgf/jkr

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?

Ihr Abonnement konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Fast fertig... Wir müssen Ihre E-Mail-Adresse bestätigen. Um den Anmeldeprozess zu beenden, klicken Sie bitte den Link in der E-Mail an, die wir Ihnen geschickt haben.

Entdecken Sie wöchentlich unsere attraktivsten Reportagen

Jetzt anmelden und Sie erhalten unsere besten Geschichten kostenlos in ihren Posteingang.

Unsere SRG Datenschutzerklärung bietet zusätzliche Informationen zur Datenbearbeitung.