Navigation

Disetronic mit Rekord-Zuwachsraten

Das Berner Medizinaltechnikunternehmen Disetronic hat im ersten Semester des Geschäftsjahres 1999/2000 den Umsatz um 24,7 Prozent auf 118,3 Millionen Franken gesteigert. Der Reingewinn stieg sogar um 78,3 Prozent.

Dieser Inhalt wurde am 15. November 1999 - 09:54 publiziert

Das Berner Medizinaltechnikunternehmen Disetronic hat im ersten Semester des Geschäftsjahres 1999/2000 den Umsatz um 24,7 Prozent auf 118,3 Millionen Franken gesteigert. Der Reingewinn stieg sogar um 78,3 Prozent auf 18,1 Millionen Franken.Dies sei ein neuer Rekordwert, teilte das Unternehmen am Montag (15.11.) mit.

Das Burgdorfer Unternehmen Disetronic führt die im Vergleich zum Vorjahressemester deutlich verbesserte Ertragslage auf den erhöhten Anteil margenstarker Produkte am Umsatz sowie auf weitere Effizienzsteigerungen in der Produktion zurück. So sei der Bruttogewinnum 37,5 Prozent auf 66,0 Mio. Fr. angestiegen. Der Betriebsgewinn nahm um 61,5 Prozent auf 25,2 Mio. Fr. zu.

Besonders stark sei das Wachstum in den USA gewesen, nachdem die Krankenkassen verpflichtet wurden, die Kosten zur Anschaffung von Insulinpumpen zu übernehmen.

Bei den Injektionssystemen (Umsatzanteil von 19,0 Prozent) stieg der Umsatz im Vergleich zum Vorjahressemester um 26,6 Prozent auf 22,5 Mio. Fr. und im Bereich Pharma-Verpackungssysteme (Umsatzanteil von 15,3 Prozent) um 8,1 Prozent auf 18,1 Mio. Franken.

Das Wachstum schwächte sich vom ersten Quartal ( 32,5 Prozent) zum zweiten Quartal ( 17,9 Prozent) ab. Der Bruttogewinn der Gruppe konnte per 30. September um 37,5 Prozent auf 66 Mio. Fr. erhöht werden.

Der Betriebsgewinn stieg um 61,5 Prozent auf 25,2 Mio. Franken. Der Reingewinn erreichte mit 18,1 Mio. Fr. gegenüber dem Vorjahr einen Zuwachs von 78,3 Prozent.

Für die zweite Hälfte des Geschäftsjahres rechnet Disetronic mit einer weiterhin positiven Entwicklung. Der Umsatz sollte den budgetierten Wert von rund 250 Mio. Fr. erreichen und damit das Vorjahresniveau um rund 22 Prozent übertreffen. Beim Reingewinn wird ebenfalls eine positive Entwicklung erwartet.

SRI und Agenturen

Artikel in dieser Story

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

Mehr: JTI-Zertifizierung von SWI swissinfo.ch

Diskutieren Sie mit!

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?