Navigation

DEZA wirbt für "das andere Afrika"

Mit Plakaten macht die DEZA auf "das andere Afrika" aufmerksam. africanow.ch

In Afrika pulsiert ein modernes städtisches Leben. Demokratische Kräfte pochen auf ihre Rechte. Die Mehrheit ernährt sich selbständig und gestaltet ihre Zukunft. Für dieses "andere" Afrika wirbt die DEZA mit Plakaten und einer neuen Website.

Dieser Inhalt wurde am 14. Juli 2000 - 16:46 publiziert

Mit der Plakat-Aktion und dem dazugehörigen Internet-Auftritt will die schweizerische Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit (DEZA) die Schweizer Öffentlichkeit auf die positiven Entwicklungen in Afrika aufmerksam machen.

Bereits ab dem kommenden Montag (17.07.) werden die Plakate in der ganzen Schweiz zu sehen sein, wie die DEZA am Freitag (14.07.) bekannt gab.

Hintergrund der Aktion ist der Kommunikationsschwerpunkt 2000 der DEZA - "das andere Afrika". Dabei geht es der DEZA ihr darum, ein differenziertes Afrikabild aufzuzeigen und so dem Klischee vom Krisenkontinent entgegenzuwirken.

Auf der Homepage www.africanow.ch finden Web-Surferinnen und- Surfer Informationen aus und über Afrika, die laufend ergänzt werden.

Auch die DEZA-Jahreskonferenz vom 31. August in Biel ist dem "anderen" Afrika gewidmet. Im Zentrum steht mit Mosambik ein Land, in dem die DEZA schwerpunktmässig tätig ist.

Die Konferenz wird durch ein Schweiz-Mosambik-Fest mit CD-Taufe abgerundet werden. Zu finden sind auf der CD Hits aus der Musikkultur Afrikas. Auch damit soll ein differenzierteres Bild Afrikas in der Schweiz geprägt werden.

swissinfo und Agenturen

Artikel in dieser Story

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

Mehr: JTI-Zertifizierung von SWI swissinfo.ch

Diskutieren Sie mit!

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?