Navigation

DEVISEN/Euro steigt im frühen Handel über 1,38 US-Dollar

Dieser Inhalt wurde am 19. Oktober 2011 - 08:19 publiziert

FRANKFURT (awp international) - Der Kurs der Euro hat am Mittwoch im frühen Handel deutlich zugelegt und ist wieder über die Marke von 1,38 US-Dollar gestiegen. Zuletzt wurde die Gemeinschaftswährung mit 1,3820 Dollar gehandelt. Am Vortag war der Euro noch auf deutlich unter 1,37 Dollar gesunken. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstag auf 1,3676 (Montag: 1,3776) Dollar festgesetzt.
Gegenüber dem Schweizer Franken hat haben seit dem Vorabend sowoel der Euro wie auch der US-Dollar zugelegt. Damit kostet ein Euro heute Mittwochmorgen 1,3828 CHF nach 1,3813 CHF. Der Greenback geht derweil für 0,8959 CHF nach 0,8949 CHF um.
Händler erklärten die Kursgewinne beim Euro vor allem mit der freundlichen Tendenz an den asiatischen Aktienmärkten. Dort stützten Medienberichte, wonach die Schlagkraft des Euro-Rettungsfonds EFSF durch eine Hebelung in Form einer Versicherungslösung deutlich erhöht werden soll. Dies habe die Investoren vor dem wichtigen EU-Gipfel am Wochenende wieder etwas zuversichtlicher gestimmt, hiess es.
hbr/bgf/wiz

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?

Ihr Abonnement konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Fast fertig... Wir müssen Ihre E-Mail-Adresse bestätigen. Um den Anmeldeprozess zu beenden, klicken Sie bitte den Link in der E-Mail an, die wir Ihnen geschickt haben.

Entdecken Sie wöchentlich unsere attraktivsten Reportagen

Jetzt anmelden und Sie erhalten unsere besten Geschichten kostenlos in ihren Posteingang.

Unsere SRG Datenschutzerklärung bietet zusätzliche Informationen zur Datenbearbeitung.