Navigation

Der UNO-Menschenrechtsrat kurz erklärt

Dieser Inhalt wurde am 07. Juli 2022 - 10:05 publiziert

Der Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen ist das wichtigste Gremium der UNO zur Förderung und zum Schutz der Menschenrechte. Er tritt mindestens dreimal im Jahr an seinem Sitz in Genf zusammen. Die Resolutionen des Rats sind nicht bindend, haben aber moralisches Gewicht, da Länder nicht gerne kritisiert werden.

Was genau tut der Rat? Wir werfen einen genaueren Blick auf den UNO-Menschenrechtsrat, wie er entstanden ist und wie er arbeitet, und wir sprachen mit dem derzeitigen Präsidenten.

Kommentare unter diesem Artikel wurden deaktiviert. Einen Überblick über die laufenden Debatten mit unseren Journalisten finden Sie hier. Machen Sie mit!

Wenn Sie eine Debatte über ein in diesem Artikel angesprochenes Thema beginnen oder sachliche Fehler melden möchten, senden Sie uns bitte eine E-Mail an german@swissinfo.ch.

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?