Navigation

Clownin Gardi Hutter im Programm 2000 von Zirkus Knie

Der Schweizer National-Circus Knie hat am Montag (22.11.) nach Abschluss der 81. Tournée sein Winterquartier in Rapperswil bezogen. Im neuen Programm werden unter anderen die Clownin Gardi Hutter und die Berner Komik-Jongleure "Flügzüg" auftreten

Dieser Inhalt wurde am 22. November 1999 - 12:05 publiziert

Der Schweizer National-Circus Knie hat am Montag (22.11.) nach Abschluss der 81. Tournée sein Winterquartier in Rapperswil bezogen. Im neuen Programm werden unter anderen die Clownin Gardi Hutter und die Berner Komik-Jongleure "Flügzüg" auftreten.

Am Sonntag ging die 81. Tournee nach 241 Tagen und 356 Vorstellungen in 55 Gastspielorten im Tessin zu Ende. Mit zwei Extrazügen wurden mehr als 100 Wohn-, Tier- und Materialwagen sowie 1'350 Tonnen Material ins Winterquartier gebracht. Bereits am kommenden 24. März startet die nächste Tournee mit dem Titel "Knie - Spass und Poesie".

Im kommenden Jahr plant Knie wieder 356 Vorstellungen. Die Tournee soll 241 Tage dauern und in 54 Orten gastieren. Unter dem Titel "Spass und Poesie" wird das Clown-Paar Gardi Hutter und Ueli Bichsel mit dem Zirkus auf Tournee gehen. Ebenfalls dabei sind "Flügzüg", zwei Berner, die mit fliegenden Gegenständen clownesk jonglieren. Mit Kris Kremo konnte ein auch weltweit begehrter Schweizer Jongleur verpflichtet werden. Dazu kommen artistische Künstlerinnen und Künstler aus Russland und China. Erstmals wird Franco jun. im Programm dabei sein. Er präsentiert zusammen mit seinem Vater die Elefanten.

In Zürich, Basel, Bern, Genf und Lausanne gab Knie insgesamt sechs Sondervorstellungen für kranke, behinderte oder alte Menschen. Wie letztes Jahr wurden für über 30 000 Personen Gratisvorstellungen gegeben.

Mary-José, Fredy Knie jun. und ihre Tochter Géraldine-Katharina sind mit ihren Tiernummern für das Weihnachtsprogramm im Theater- Circus Carré nach Amsterdam engagiert worden. Franco Knie wird im Winter wieder am internationalen Zirkusfestival in Monte Carlo als Regisseur tätig sein.

Während der Winterpause wird im Rapperswiler Winterquartier Nachwuchs bei den Elefanten erwartet. Die asiatische Elefantenkuh Claudy soll im Dezember oder Januar zum dritten Mal Mutter werden. Es wäre für den Circus Knie die insgesamt fünfte Elefantengeburt.

SRI und Agenturen

Artikel in dieser Story

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

Mehr: JTI-Zertifizierung von SWI swissinfo.ch

Diskutieren Sie mit!

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?