Navigation

CH/Treffen zwischen Bundespräsidentin Leuthard und Berlusconi begonnen

Dieser Inhalt wurde am 05. Mai 2010 - 19:00 publiziert

Rom (awp/sda) - Im Regierungssitz in Rom hat am Mittwoch das Gespräch zwischen Bundespräsidentin Doris Leuthard und dem italienischen Premierminister Silvio Berlusconi begonnen.
Leuthard will mit Berlusconi über Steuerfragen, den Stand der bilateralen Wirtschaftsbeziehungen und die Situation des Euro unterhalten, teilte das Eidg. Volkswirtschaftsdepartement (EVD) mit. Nach dem Treffen ist eine Pressekonferenz der Bundespräsidentin geplant.
Leuthard sei es ein grosses Anliegen, die Beziehungen mit den Ministerinnen und Ministern und den Staatschefs der europäischen Länder enger zu knüpfen, schreibt das EVD. Sie wolle ein ausgedehntes Netz schaffen, das es erlaube, die anstehenden Probleme rasch und effizient zu behandeln.
Am Donnerstag wird Leuthard von Papst Benedikt XVI. zu einer Privataudienz empfangen. Der Besuch findet anlässlich der Vereidigung neuer Schweizergardisten statt.

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?