Navigation

CH/D&B: 6% mehr Konkurse in ersten acht Monaten - Neugründungen mit Rekordwert

Dieser Inhalt wurde am 09. September 2011 - 09:02 publiziert

Urdorf (awp) - In der Schweiz sind in den ersten acht Monaten des laufenden Jahres 4'187 im Handelsregister eingetragene Firmen in Konkurs gegangen. Das sind 6% mehr als in der Vorjahresperiode. Die Firmengründungen verzeichnen mit 26'434 Neueintragungen einen Zuwachs um 7%, was wiederum ein neuer Rekordwert sei, wie die Wirtschaftsauskunftei Dun&Bradstreet (D&B) am Freitag mitteilte.
2'825 der Konkurse in den ersten acht Monaten seien durch Insolvenz verursacht worden. Somit nahmen die Insolvenzen marginal um 2% im Vergleich zum Vorjahr zu, heisst es weiter.
Im Monat August wurden gesamtschweizerisch 541 Firmenkonkurse registriert, davon 394 Insolvenzen. Somit nahmen die Insolvenzen im Vergleich zum Vorjahresmonat um 26% zu.
Ein Vergleich der grössten zehn Schweizer Kantone zeige ein differenziertes Bild: Vor allem im Mittelland nahmen gemäss Mitteilung die Insolvenzen zu. Zu den Kantonen mit einer Abnahme gehören St. Gallen (-18%), Luzern (-6%), Tessin (-6%), Waadt (-6%) und Genf (-3%). Praktisch auf dem Vorjahresniveau blieben die Insolvenzen im Wallis (-2%). Ein Anstieg fand im Bündnerland (+53%), in Bern (+26%), Zürich (+8%) und im Aargau (+5%) statt.
cp/cf

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?

Ihr Abonnement konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Fast fertig... Wir müssen Ihre E-Mail-Adresse bestätigen. Um den Anmeldeprozess zu beenden, klicken Sie bitte den Link in der E-Mail an, die wir Ihnen geschickt haben.

Entdecken Sie wöchentlich unsere attraktivsten Reportagen

Jetzt anmelden und Sie erhalten unsere besten Geschichten kostenlos in ihren Posteingang.

Unsere SRG Datenschutzerklärung bietet zusätzliche Informationen zur Datenbearbeitung.