Navigation

Cancellara erobert sich Maillot jaune zurück

Am Montag hatte er freiwillig auf die Verteidigung verzichtet, einen Tag später hat er das Gelbe Trikot wieder zurück erobert: Fabian Cancellara steht wieder an der Spitze des Gesamtklassements der Grande Boucle.

Dieser Inhalt wurde am 04. Juli 2010 publiziert Minuten

Triumph für Thor Hushovd und Fabian Cancellara, Glücksgefühle für Alberto Contador, Rückschlag für Lance Armstrong: Dies die Bilanz nach dem Ritt des Tour-Trosses über die Pavé-Abschnitte der "Hölle des Nordens" von Dienstag.

Mann des Tages neben Etappensieger Hushovd war der Schweizer Fabian Cancellara, der sich nach nur einem Tag das Gelbe Trikot vom Franzosen Sylvain Chavanel zurückholte. Der Prologsieger erreichte zeitgleich mit dem Norweger das Ziel der 3. Etappe in Arenberg.

Cancellara hatte vor knapp drei Monaten auf ähnlichem Parcours den Klassiker Paris-Roubaix gewonnen und nun wieder Grund zum Jubeln.
Ein grosser Wermutstropfen ist aber, dass sein Saxo-Bank-Leader und Tour-Mitfavorit Fränck Schleck schwer stürzte.

Der Vorjahresfünfte und im Juni Sieger der Tour de Suisse kam auf Kopfsteinpflaster zu Fall und blieb minutenlang schmerzverkrümmt im Graben liegen. Die "Hölle des Nordens" beendete damit seinen Traum vom Tour-Podium schon vor Ende der ersten Woche.

Heimlicher Tagessieger war Titelverteidiger Contador. Auf den Pflastersteinen konnte der Spanier seinem Intimfeind Armstrong überraschend ein Schnippchen schlagen und nahm ihm knapp eine Minute ab.

swissinfo.ch und Agenturen

Artikel in dieser Story

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

Mehr: JTI-Zertifizierung von SWI swissinfo.ch

Diskutieren Sie mit!

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?