Navigation

Bündner Künstler kreiert Blocher als Gipsfigur

Ins Wachsfigurenkabinett von Madame Tussaud hat er es noch nicht geschafft, dafür gibt es den Zürcher SVP-Politiker Christoph Blocher jetzt als 34 Zentimeter grosse Gipsfigur. Kreiert hat ihn der Bündner Künstler Claudio Caprez (Bild).

Dieser Inhalt wurde am 25. Februar 2000 - 13:05 publiziert

Ins Londoner Wachsfigurenkabinett von Madame Tussaud hat er es noch nicht geschafft, dafür gibt es den Zürcher Industriellen und SVP-Vordenker Christoph Blocher jetzt als 34 Zentimeter grosse Gipsfigur.

Kreiert hat den Mini-Blocher der Künstler Claudio Caprez (Bild) aus dem bündnerischen Bonaduz. Die Schlitzohrigkeit Blochers habe ihn animiert, sagt Caprez. Er habe versucht, dies in den Gipsfiguren zum Ausdruck zu bringen.

Caprez modellierte einen tönernen Ur-Blocher und fertigte eine Gussform aus Silikon an. In einer ersten Serie entstanden 28 kleine Blochers, alles nummerierte Unikate. Die Form ist zwar immer die gleiche, die Bemalung aber individuell. Die kleinen Blochers finden nach Angaben von Caprez reissenden Absatz.

Die Mini-Blochers eignen sich als Verzierung im Haushalt, weniger für den Garten, weil sie nicht zu 100 Prozent wetterfest sind. Blocher bestätigte Caprez, dass er nichts gegen die Figuren einzuwenden habe. Er befürchte allerdings, dass der Markt dafür nicht allzu gross sein könne, teilte der SVP-Nationalrat dem Künstler mit.

SRI und Agenturen

Artikel in dieser Story

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

Mehr: JTI-Zertifizierung von SWI swissinfo.ch

Diskutieren Sie mit!

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?