Navigation

Bayer bekräftigt Spitzenumsatzprognose für Schlaganfall-Mittel

Dieser Inhalt wurde am 23. Juni 2011 - 11:49 publiziert

BERLIN/LEVERKUSEN (awp international) - Der Pharma- und Chemiekonzern Bayer hält an seiner Spitzenumsatzprognose für das Schlaganfall-Mittel Xarelto trotz positiver Studiendaten der Konkurrenz fest. Dem Mittel würden weiterhin Spitzenumsätze von mehr als zwei Milliarden Euro pro Jahr zugetraut, sagte ein Sprecher am Donnerstag auf Anfrage von dpa-AFX. Bayer-Aktien waren am Donnerstag kräftig unter Druck geraten, nachdem die US-Konkurrenten Bristol-Myers Squibb (BMS) und Pfizer unerwartet positive Studiendaten beim Einsatz ihres Mittels Eliquis bei Vorhofflimmern veröffentlicht hatten. Das Bayer-Mittel bleibe eine gute Behandlungsoption, betonte der Sprecher. Ein wichtiger Vorteil sei die Verabreichungsform. Das Bayer-Mittel müsse nur einmal pro Tag geschluckt werden./jha/wiz

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?