Navigation

BASF investiert in Brasilien 500 Millionen Euro

Dieser Inhalt wurde am 19. August 2011 - 14:18 publiziert

LUDWIGSHAFEN (awp international) - Der weltgrösste Chemiekonzern BASF wird in der brasilianischen Stadt Camaçari den ersten Produktionskomplex für Acrylsäure und Superabsorber in Südamerika bauen. Das Investitionsvolumen liege bei mehr als 500 Millionen Euro, teilte der Konzern am Freitag in Ludwigshafen mit. Der Bau mehrerer World-Scale-Anlagen für die Produktion von Acrylsäure, Butylacrylat und Superabsorber sei die grösste Einzelinvestitionen in der 100jährigen Geschichte der BASF in Südamerika. Mit dem Bau des Produktionskomplexes solle die Lieferfähigkeit für wichtige Produkte in Südamerika sichergestellt werden. Dazu gehörten Superabsorber für Windeln und Hygieneprodukte, Acrylharze für Lacke, Textilien und Klebstoffe sowie Produkte für die Bauindustrie. Der Baubeginn sei für 2011 geplant. Die Produktion solle 2014 starten./jha/tw

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?