Navigation

Baloise Bank SoBa H1: Bruttogewinn um 14%, Reingewinn um 5,7% gesteigert

Dieser Inhalt wurde am 30. August 2011 - 06:57 publiziert

Zürich (awp) - Die Baloise Bank SoBa hat im ersten Halbjahr 2011 den Bruttogewinn um knapp 14% auf 19,4 Mio CHF gesteigert. Der Reingewinn erhöhte sich um 5,7% auf 12,6 Mio CHF, teilte die Bâloise-Tochter am Dienstagmorgen mit. Dabei seien wiederum keine Wertberichtigungskosten für Kreditrisiken angefallen.
Den Ausschlag für das gute Resultat hätten das Wachstum, das Zinsengeschäft und die gleichzeitig tieferen Geschäftskosten gegeben, wird SoBa-CEO Jürg Ritz in der Mitteilung zitiert. Im Zinsengeschäft stieg der Erfolg um 3,9% auf 42,3 Mio. Der Geschäftsaufwand sank um 3,3% auf 33,5 Mio.
Derweil nahmen die Kundengelder und Kredite weiter zu. So erhöhten sich die Kundenausleihungen um 1,6% auf knapp 6 Mrd CHF und die Kundengelder nahmen um 1,8% auf 4,6 Mrd zu. Insgesamt wuchs die Bilanzsumme um 2,5% auf 6,5 Mrd.
Die Bank habe ihre starke Position im Heimmarkt, dem Kanton Solothurn, gehalten. Zudem baute sie in der ganzen Schweiz ihre Präsenz in er Zusammenarbeit mit der Basler Versicherungen aus. So wurde zum Beispiel Ende Juni die Niederlassung in Basel eingeweiht.
Die Bâloise-Gruppe wird in Kürze die Halbjahreszahlen vorlegen.
mk/ra

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?

Ihr Abonnement konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Fast fertig... Wir müssen Ihre E-Mail-Adresse bestätigen. Um den Anmeldeprozess zu beenden, klicken Sie bitte den Link in der E-Mail an, die wir Ihnen geschickt haben.

Entdecken Sie wöchentlich unsere attraktivsten Reportagen

Jetzt anmelden und Sie erhalten unsere besten Geschichten kostenlos in ihren Posteingang.

Unsere SRG Datenschutzerklärung bietet zusätzliche Informationen zur Datenbearbeitung.