Navigation

Auslandschweizer Stimmbürger werden befragt

Auslandschweizer spielten bei der letzten Abstimmung das Zünglein an der Waage. swissinfo.ch

Wie steht es um das politische Bewusstsein und die Wahlabsichten der Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer?

Dieser Inhalt wurde am 16. Dezember 2002 - 16:47 publiziert

Die ASO hat zusammen mit swissinfo/SRI beim GfS-Forschungsinstitut eine entsprechende repräsentative Online-Befragung in Auftrag gegeben.

Ziel der Umfrage von swissinfo/Schweizer Radio International, und der Auslandschweizer-Organisation (ASO), der Interessenvertreterin der Fünften Schweiz, ist es, erstmals das politische Bewusstsein der Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer zu erforschen, die in einem Schweizer Stimmregister registriert sind.

Ermittelt wird, in welchem Masse sich die Stimmberechtigten im Ausland für die Wahlen 2003 interessieren, auf welcher Basis sie sich ihre Meinung bei Abstimmungen und Wahlen bilden, und wie sie sich ins Wahlgeschehen 2003 einbringen wollen.

Die Befragung findet im Februar 2003 statt. Sie wird ausschliesslich per Internet geführt.

Erster Testlauf

In einem ersten Testlauf werden die Fragebogen an die Mitglieder des Auslandschweizer-Rates (ASR) verschickt. Der ASR, bekannt als "das Parlament der Fünften Schweiz", setzt sich aus rund 150 Delegierten aus dem Ausland sowie Inlandmitgliedern zusammen und beschäftigt sich mit allen Fragen der Auslandschweizer-Politik.

Zehn Prozent der Schweizer Bevölkerung sind im Ausland domiziliert. 82'000 von ihnen haben sich bei ihrer Heimat- oder ehemaligen Wohngemeinde für die Ausübung ihrer politischen Rechte angemeldet.

Die Stimmen aus dem Ausland werden lediglich in den Kantonen Genf, Luzern und Waadt separat ausgewiesen. Daraus wird in bestimmten Fragen ein abweichendes Stimmverhalten der Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer ersichtlich.

Die ASO will über diese Umfrage die Interessen der Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer genauer erfassen und somit noch gezielter im Inland vertreten. Sie wird - zusammen mit swissinfo/SRI und dem GfS-Forschungsinstitut - die Öffentlichkeit über die Ergebnisse der Online-Befragung informieren.

ASO und swissinfo/SRI

Artikel in dieser Story

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

Mehr: JTI-Zertifizierung von SWI swissinfo.ch

Diskutieren Sie mit!

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?