Navigation

Armbrustschiessen: Vier WM-Medaillen für die Schweiz

Silvia Schnyder mit ihrer Silbermedaille. Keystone

Den Schweizer Armbrustschützen ist der Auftakt zu den Weltmeisterschaften in Horgen geglückt. In den 10-m-Disziplinen der Kategorien Frauen und Junioren gewannen sie drei Silber- und eine Bronzemedaille.

Dieser Inhalt wurde am 07. Juli 2001 - 17:52 publiziert

Silvia Schnyder (Richterswil) wurde hinter der starken Österreicherin Margit Brabec, die auch zur internationalen Spitze im Luftgewehr-Schiessen gehört, glänzende Zweite und eine Silbermedaille gewann auch der Berner Junior Simon Beyeler (Schwarzenburg). In einer guten Ausgangslage war überdies Sonja Staub, die als Lokalmatadorin am Start war. Sie qualifizierte sich zwar für den Final, verlor aber in der Schlussphase den Kontakt zur Spitze.

In den Mannschafts-Wettbewerben mussten die Junioren den überlegenen Franzosen, die mit 1'163 Punkten neuen Weltrekord schossen, den Vortritt lassen. Bei den Frauen kam Monika Zahnd nicht auf ihre Rendement, weshalb es dem Schweizer Team hinter Slowenien und Deutschland nur zu Platz drei reichte.

swissinfo und Agenturen

Artikel in dieser Story

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

Mehr: JTI-Zertifizierung von SWI swissinfo.ch

Diskutieren Sie mit!

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?