Navigation

Alters-Job: Wunsch gross, Chancen klein

Über die Hälfte der Schweizer Arbeitnehmer wollen länger als bis zum Pensionsalter arbeiten. Doch an eine Weiterbeschäftigung glaubt nur ein Fünftel, wie eine Umfrage bei 2100 Personen ergibt. Flexiblere Arbeitsmodelle kämen diesem Wunsch entgegen.

Dieser Inhalt wurde am 29. Oktober 2008 - 16:17 publiziert

Überzeugt, auch wirklich weiter beschäftigt zu werden, zeigten sich aber nur 22% der Befragten in der Schweiz, schreibt Kelly Services.

Am liebsten wäre den meisten Schweizern eine Teilzeitbeschäftigung (61%). Für einen Vollzeitjob nach der Pensionierung sprach sich nur jeder Zehnte aus.

Dass die Pensionskassengelder ausreichen werden, um das Rentenalter sorgenfrei zu geniessen, glaubt lediglich ein Drittel der Umfrageteilnehmer.

Jeder dritte Schweizer Arbeitnehmer gab weiter an, nach der Pensionierung am gleichen Ort bleiben zu wollen.

Im weltweiten Vergleich stehen die Schweizer mit ihrem Wunsch nach einer Weiterbeschäftigung nicht allein da. Von den insgesamt 115'000 Befragten in 33 Ländern gaben 64% an, dass sie das Angebot ihres Arbeitgebers, weiterarbeiten zu können, annehmen würden.

Am grössten ist die Bereitschaft dabei in den asiatischen Ländern.

Michel Rey, Generaldirektor von Kelly Services Schweiz, ist überzeugt, dass die Arbeitgeber die hohe Bereitschaft ihrer Angestellten nutzen und ihnen neue, flexible Arbeitsmodelle anbieten sollten.

Artikel in dieser Story

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

Mehr: JTI-Zertifizierung von SWI swissinfo.ch

Diskutieren Sie mit!

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?