Navigation

Weber trifft bei Vancouvers Niederlage

Dieser Inhalt wurde am 29. Dezember 2014 - 09:35 publiziert
(Keystone-SDA)

Die Vancouver Canucks mit den Schweizer Verteidigern Yannick Weber und Luca Sbisa verlieren bei den Anaheim Ducks trotz der 1:0-Führung von Weber mit 1:2 nach Verlängerung.

Weber hatte die Gäste im Mitteldrittel mit einem präzisen Hocheckschuss aus der Distanz in Führung gebracht. Es war das dritte Saisontor und das zweite in den letzten drei Spielen von Weber. Der 26-Jährige hält damit bei neun Skorerpunkten nach 29 Saisonspielen. Weber erhielt gut 12 Minuten Eiszeit (plus 1), Sbisa fast 20 (ausgeglichene Bilanz).

Mit Francois Beauchemin war im Schlussdrittel für Anaheim ebenfalls ein Verteidiger erfolgreich. Sam Fowler verwertete in der 63. Minute einen Abpraller zum Siegtreffer für die Gastgeber. Der Erfolg von Anaheim war verdient, zumal die Canucks in den letzten beiden Dritteln nur gerade sechs Schüsse und insgesamt 14 Abschlüsse aufs gegnerische Tor zustande brachten.

Die Anaheim Ducks konnten keines ihrer insgesamt drei Überzahlspiele der Partie nutzen. Damit haben die Kalifornier kein Tor aus ihren letzten 16 Powerplays zu Stande gebracht.

NHL. Spiel mit Schweizer Beteiligung: Anaheim Ducks - Vancouver Canucks (mit Sbisa, Weber/Tor zum 0:1) 2:1 n.V.

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?