Navigation

Touristin nach 18 Tagen lebend in spanischen Bergen gefunden

Dieser Inhalt wurde am 06. Juli 2011 - 17:48 publiziert
(Keystone-SDA)

In den südspanischen Bergen ist nach mehr als zwei Wochen eine Niederländerin gefunden worden, die beim Wandern in ein Loch gefallen. Die 48-Jährige war dort seit 18 Tagen blockiert.

Wie spanische Behörden mitteilten, fand eine Wandergruppe die Frau am Mittwochmorgen nahe der Stadt Nerja. Die Wanderer konnten die Frau zwar nicht befreien, überliessen ihr aber Essen und Kleidung, bevor sie den regionalen Notdienst alarmierten.

Die Frau sei unverletzt, aber geschwächt, sagte ein Polizeisprecher. Wasser aus einer Quelle und das Essen, das sie zum Wandern mitgenommen hatte, hätten der Frau beim Überleben geholfen.

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?