Navigation

Thailändische Touristen in Malaysia verunglückt

Dieser Inhalt wurde am 20. Dezember 2010 - 17:30 publiziert
(Keystone-SDA)

Kuala Lumpur - Bei einem schweren Busunglück in Malaysia sind am Montag 28 Menschen ums Leben gekommen, fast alle thailändische Touristen. Unter den Toten auf einer Autobahn im Bundesstaat Perak waren nach Polizeiangaben auch drei Malaysier: der Fahrer, der Ersatzfahrer und der Reiseleiter.
Neun Thailänder überlebten das Unglück des Doppeldeckerbusses verletzt und wurden im Spital behandelt. Der Polizeichef des Bundesstaates sagte, der Bus sei vom beliebten Touristenziel Cameron Highlands zur Hauptstadt Kuala Lumpur unterwegs gewesen, wo die Thailänder ihren Heimflug antreten wollten.
Nachdem der Fahrer die Kontrolle über das Fahrzeug verloren habe, sei dieses gegen eine Leitplanke geprallt und habe sich dann überschlagen. Nach Angaben eines Polizisten vor Ort war überhöhte Geschwindigkeit oder ein Versagen der Bremsen für den Unfall verantwortlich.

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?