Navigation

Schweizerinnen bestreiten letzten WM-Test gegen Deutschland

Dieser Inhalt wurde am 27. Mai 2015 - 08:20 publiziert
(Keystone-SDA)

Drei Tage vor der Abreise nach Kanada bestreitet das Schweizer Frauen-Nationalteam heute ein letztes Testspiel. Das Team von Martina Voss-Tecklenburg trifft auf den zweifachen Weltmeister Deutschland.

Die Partie auf dem Kunstrasenplatz in Baden ist für die Schweizerinnen die letzte Etappe einer längeren Vorbereitungsphase. Mit dem 5:0 auf Malta beendete die SFV-Auswahl im letzten September die souveräne WM-Ausscheidung (9 Siege, 1 Unentschieden), die mit der erstmaligen Teilnahme an einer WM-Endrunde belohnt wurde. Inzwischen absolvierten die aufstrebenden Schweizerinnen einige Testspiele gegen zahlreiche Top-Nationen. Im März resultierten am hervorragend besetzten Algarve-Cup neben Niederlagen gegen Brasilien und die USA auch ein Sieg gegen Island und ein Remis gegen Norwegen. Zuletzt besiegten die Schweizerinnen mit Schweden die Nummer fünf der Welt auswärts 3:1.

Das Spiel gegen Deutschland, aktuell die Nummer 1 in der Weltrangliste, wird für die Schweizerinnen (Nummer 19) nochmals eine grosse Herausforderung. "Wir wollen gegen eine der besten Mannschaften der Welt noch mal unsere Form testen und ein gutes Spiel abliefern", sagte Voss-Tecklenburg. Nach den WM-Titeln 2003 und 2007 waren die Deutschen Frauen vor vier Jahren bei der Heim-WM in den Viertelfinals am späteren Weltmeister Japan (0:1 n.V.) gescheitert.

Auf Weltmeister Japan trifft die Schweiz am 8. Juni im ihrem ersten Gruppenspiel in Vancouver. Nicht zuletzt deshalb macht ein Test gegen den nördlichen Nachbarn Sinn: "Deutschland spielt ähnlich organisiert wie Japan. Für uns ist das nochmals eine gute Standortbestimmung", meinte Voss-Tecklenburg, die vierfache Europameisterin. Nicht nur für die 47-jährige Deutsche (125 Länderspiele) wird das Duell gegen ihr Heimatland etwas Spezielles. Elf ihrer 23 Spielerinnen aus dem WM-Kader sind in der Bundesliga engagiert und wollen unbedingt mit einem weiteren Erfolgserlebnis im Gepäck nach Kanada reisen.

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?