Navigation

Nicolas Sulzer weiter in der Spitzengruppe

Dieser Inhalt wurde am 15. Juli 2011 - 22:00 publiziert
(Keystone-SDA)

Golf - Der Genfer Golfprofi Nicolas Sulzer behauptet sich auch am zweiten Tag der Credit Suisse Challenge in Hildisrieden in der Spitzengruppe. Er liegt als Dritter nur einen Schlag hinter dem Spitzenduo.
Der Italiener Andrea Pavan und der Engländer Ian Keenen führen das mit 150'000 Euro dotierte Turnier der europäischen Challenge-Tour mit je 133 Schlägen (9 unter Par) gemeinsam an. Nebst Sulzer qualifizierten sich auch der Waadtländer Jean-Luc Burnier als 26. sowie der erst 20-jährige Zürcher Amateur Marco Iten als 60. für die Finalrunden vom Wochenende. Der letztjährige Turnierrekord mit sechs Schweizern im Feld der Finalisten blieb unangetastet.
Zu den Ausgeschiedenen zählte der Genfer Julien Clément, der 2008 und 2010 als Fünfter respektive Vierter die bisherigen Schweizer Bestleistungen an der Credit Suisse Challenge herausgespielt hatte.
Der 34-jährige Sulzer besitzt kein reguläres Spielrecht auf der Challenge Tour; er bestreitet die Turniere der drittklassigen Alps Tour. Im Golf Sempachersee zeigt er jedoch, dass er höheren Aufgaben durchaus gewachsen sein könnte. Der einst klar beste Schweizer Amateur spielte sehr konstant und musste bei seinen beiden 67er-Runden nur je einen Schlagverlust (Bogey) hinnehmen.

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?