Navigation

Hilfe für inkontinente Menschen durch Empa-Spezialhose

Dieser Inhalt wurde am 21. Februar 2012 - 12:32 publiziert
(Keystone-SDA)

Eine von der Empa entwickelte Spezialhose erleichtert das Leben von Menschen, die an Inkontinenz leiden. Getragen wird sie in Ergänzung einer ebenfalls speziell ausgetüftelten Einlage, wie die Empa am Dienstag mitteilte.

Viele betagte Menschen, aber auch manche jüngere leiden an Inkontinenz. Sie versuchen, dem Übel mit Windeln oder besonders saugfähigen Binden beizukommen, die sich dann aber unter der Kleidung abzeichnen können.

Die Betroffenen spüren zudem eine unangenehme Nässe und fürchten obendrein, Uringeruch zu verbreiten. Zum unangenehmen Leiden an sich kommt, dass kaum jemand darüber spricht, weil alle sich genieren.

Seit kurzem ist nun die neueste Entwicklung der Empa auf dem Markt. Die Lösung liegt laut Mitteilung in der Kombination einer Einlage, welche die Feuchtigkeit vom Körper weg in eine Absorberschicht leitet. Eine darüber angezogene eng anliegende, wasserdichte aber atmungsaktive Hose - ähnlich einer Radlerhose - verhindert, dass Urin und viel Geruch nach aussen dringt.

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?

Ihr Abonnement konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Fast fertig... Wir müssen Ihre E-Mail-Adresse bestätigen. Um den Anmeldeprozess zu beenden, klicken Sie bitte den Link in der E-Mail an, die wir Ihnen geschickt haben.

Entdecken Sie wöchentlich unsere attraktivsten Reportagen

Jetzt anmelden und Sie erhalten unsere besten Geschichten kostenlos in ihren Posteingang.

Unsere SRG Datenschutzerklärung bietet zusätzliche Informationen zur Datenbearbeitung.