Navigation

Geschichte von Surferin nach Haiangriff im Kino

Dieser Inhalt wurde am 02. November 2010 - 11:45 publiziert
(Keystone-SDA)

Los Angeles - Das Leben der US-Surferin Bethany Hamilton, die bei einem Hai-Angriff einen Arm verloren hat, kommt auf die Leinwand. Der Streifen "Soul Pictures" soll im April in den US-Kinos anlaufen, wie "Variety" berichtet.
Dennis Quaid und Helen Hunt spielen Bethanys Eltern. Jack Nicholsons Tochter Lorraine mimt die beste Freundin der Surferin. Die Hauptrolle übernimmt Anna Sophia Robb. Country-Sängerin Carrie Underwood gibt ihr Leinwanddebüt.
Sie übernimmt die Rolle der Jugendbetreuerin Sarah Hill, die der Surferin nach dem Unfall im Herbst 2003 eng zur Seite stand. Die damals 13-jährige Bethany aus Hawaii hat trotz der Verletzung den Sport nicht aufgegeben und macht weiter bei Wettbewerben mit.

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?

Ihr Abonnement konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Fast fertig... Wir müssen Ihre E-Mail-Adresse bestätigen. Um den Anmeldeprozess zu beenden, klicken Sie bitte den Link in der E-Mail an, die wir Ihnen geschickt haben.

Entdecken Sie wöchentlich unsere attraktivsten Reportagen

Jetzt anmelden und Sie erhalten unsere besten Geschichten kostenlos in ihren Posteingang.

Unsere SRG Datenschutzerklärung bietet zusätzliche Informationen zur Datenbearbeitung.