Navigation

Deutscher Taucher in der Maggia von der Strömung fortgerissen

Dieser Inhalt wurde am 19. Juli 2011 - 18:58 publiziert
(Keystone-SDA)

Ein Deutscher, der am Dienstag in der Maggia im Tessin tauchte, ist von der Strömung fortgerissen worden und verschwunden. Seine Ehefrau, die ihn auf dem Tauchgang begleitet hatte, konnte gerettet werden.

Nach Angaben der Polizei konnte sie ihrem Mann wegen der starken Strömung nicht zur Hilfe kommen. Trotz einer sofort eingeleiteten Suchaktion von Polizei und Rega konnte der verschwundene Taucher bis am Abend nicht gefunden werden. Die Suchaktion unter Wasser musste wegen des steigenden Pegels der Maggia abgebrochen werden.

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?