Navigation

Chinesen fliegen mit 204 geschmuggelten Stangen Zigaretten auf

Dieser Inhalt wurde am 11. Juli 2011 - 20:12 publiziert
(Keystone-SDA)

Die St. Galler Kantonspolizei hat am Montag im internationalen Nachtzug "Wienerwalzer" zwei chinesische Zigarettenschmuggler auffliegen lassen. Die beiden Männer versuchten, in vier Koffern 204 Stangen Zigaretten im Wert von 15'000 Franken in die Schweiz zu schmuggeln.

Die Kantonspolizei und das Grenzwachtkorps kontrollierten um 6 Uhr in Buchs SG den internationalen Nachtzug "Wienerwalzer", wie die Polizei in einem Communiqué mitteilte. Dabei erwischten sie die beiden chinesischen Zigarettenschmuggler. Die Männer trugen gefälschte Pässe aus Hongkong auf sich.

Im Osten gekauft

Die Zigaretten hatten die Männer in Ungarn billig eingekauft. Weitere Abklärungen ergaben, dass sich die beiden Männer, 23 und 25 Jahre alt, seit mehreren Jahren illegal in der Schweiz aufhalten.

Die Männer werden bei der St. Galler Staatsanwaltschaft angezeigt. Die Zigaretten werden durch die europäische Zollverwaltung eingezogen.

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?