Navigation

Berlusconi will von Noch-Ehefrau Anwesen in Mailand zurück

Dieser Inhalt wurde am 01. Februar 2010 - 12:11 publiziert
(Keystone-SDA)

Rom - Italiens Regierungschef Silvio Berlusconi will im Scheidungsverfahren seine Noch-Ehefrau Veronica Lario zum Verlassen des von ihr bewohnten Anwesens bei Mailand zwingen. Damit will Berlusconi die Geldforderungen Larios drücken.
Nach Angaben italienischer Medien könnte die 53-jährige Lario gezwungen werden, Villa Belvedere Visconti di Modrone in Macherio unweit Mailands zu verlassen. Das neoklassizistische Gebäude im Wert von 78 Millionen Euro (114,6 Mio. Franken) hat einen 120'000 Quadratmeter grossen Park. In der Villa leben seit Jahren Veronica Lario und die drei Kinder, die sie mit Berlusconi hat.
Mit der Forderung, die Villa zu verlassen, versuchen Berlusconis Rechtsanwälte die Geldforderungen Larios zu drücken. Diese verlangt 3,5 Millionen Euro (5,14 Mio. Franken) im Monat, um ihren jetzigen Lebensstil wahren zu können. Der Premierminister ist bereit, maximal 300'000 Euro (441'000 Franken) monatlich zu zahlen.
Die Rechtsanwälte Berlusconis legten ein vollständiges Dossier über die finanzielle Lage der Ex-Schauspielerin vor, die unter anderem Immobilien in Bologna, London und New York besitzt.
Veronica Lario, die seit dem 15. Dezember 1990 mit Berlusconi verheiratet ist, hatte bei einem Mailänder Gericht eine Scheidungsklage eingereicht, in der sie die Schuld für das Scheitern der Ehe ihrem Mann zuweist.
Die drei jüngsten Kinder, Barbara (1984), Eleonora (1986) und Luigi (1988), stammen aus Berlusconis Ehe mit Veronica Lario. Die anderen zwei, Marina und Piersilvio, stammen aus Berlusconis erster Ehe.
Veronica Lario will für eine gerechte Aufteilung des Vermögens unter allen Kindern kämpfen. Sie befürchtet, dass die ältesten Kinder Berlusconis, die die TV-Holding ihres Vaters leiten, bevorzugt werden könnten.

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?

Ihr Abonnement konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Fast fertig... Wir müssen Ihre E-Mail-Adresse bestätigen. Um den Anmeldeprozess zu beenden, klicken Sie bitte den Link in der E-Mail an, die wir Ihnen geschickt haben.

Entdecken Sie wöchentlich unsere attraktivsten Reportagen

Jetzt anmelden und Sie erhalten unsere besten Geschichten kostenlos in ihren Posteingang.

Unsere SRG Datenschutzerklärung bietet zusätzliche Informationen zur Datenbearbeitung.