Navigation

AKTIENFOKUS/UBS-Aktien im Plus; gute Vorgaben und Details zum Kostensparprogramm

Dieser Inhalt wurde am 23. August 2011 - 09:59 publiziert

Bern (awp) - Die Namenaktien der Grossbank UBS notieren im frühen Dienstags-Handel klar im Plus. Die Titel profitieren dabei von den positiven Vorgaben aus Asien. Stützend für UBS dürften zusätzlich die vorbörslich bekannt gegebenen Details zum angekündigten Kostensparprogramm wirken. Die Bank will gemäss den Angaben ihre jährliche Kostenbasis um 2 Mrd CHF senken. Damit bewegt sich das Sparziel am oberen Ende der bisher genannten Bandbreite von 1,5 bis 2,0 Mrd CHF. Mit 550 Mio CHF fallen die notwendigen Restrukturierungskosten etwas höher als von verschiedenen Analysten erwartet.
UBS notieren um 9.25 Uhr 2,3% höher auf 10,77 CHF. Der Gesamtmarkt gemessen am SMI steht zur gleichen Zeit mit 1,7% im Plus. CS gewinnen zur Berichtszeit 3,3%
Insgesamt werfen die Detailinformationen zum Kostensparprogramm unter den Analysten keine grossen Wellen. Mit 2 Mrd CHF an Einsparungen liege das Sparziel am oberen Ende der ursprünglich genannten Bandbreite von 1,5 bis 2,0 Mrd CHF, schreibt Cheuvreux.
450 Mio der Restrukturierungskosten sollen gemäss UBS im zweiten Halbjahr 2011 und dabei insbesondere im dritten Quartal verbucht werden. Für die Marktteilnehmer kommt auch dies wenig überraschend. Allerdings hatte z.B. Vontobel bislang nur mit Kosten von 330 Mio CHF für die zweite Jahreshälfte gerechnet.
Etwas tiefere Einschnitte hätten sich einige Experten im Investment Banking gewünscht. Hier sollen rund 45% der insgesamt 3'500 wegfallenden Stellen eingespart werden.
gab/rt

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?