Navigation

AKTIEN TOKIO/Schluss: Leichte Verluste - Notenbank bestätigt Nullzins-Politik

Dieser Inhalt wurde am 28. Oktober 2010 - 08:48 publiziert

TOKIO (awp international) - Der japanische Aktienmarkt hat am Donnerstag nach einer Bestätigung der Nullzins-Politik durch die Notenbank leicht im Minus geschlossen. Der Nikkei-225-Index gab um 0,22 Prozent auf 9.366,03 Punkte nach und ging damit auf dem niedrigsten Stand seit sechs Wochen aus dem Handel. Der breiter gefasste Topix verlor 0,42 Prozent auf 814,33 Punkte.
Der Leitzins liege weiterhin in einer Spanne zwischen null und 0,1 Prozent, teilte die Bank of Japan mit. Erst Anfang Oktober hatten die Währungshüter ihre ohnehin sehr expansive Geldpolitik weiter gelockert, indem sie den Leitzins senkten und den Kauf zusätzlicher Vermögenswerte ankündigten. Zudem berichtete das Finanzministerium für September den neunten Anstieg der Einzelhandelsumsätze in Folge, wobei das Wachstumstempo aber spürbar nachliess. Von Händlern hiess es, vor einem Treffen der US-Notenbank kommende Woche hielten sich die Marktteilnehmer mit neuen Positionierungen zurück.
Eine Anhebung der operativen Gewinnziele liess die Aktien des Kameraherstellers Canon um 3,73 Prozent auf 3.755 Yen steigen. Fujitsu-Titel verteuerten sich um 3,32 Prozent auf 560 Yen, nachdem der Technologiekonzern mit einer Verdoppelung des operativen Gewinns positiv überrascht hatte.
gl/ag

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?