Navigation

AKTIEN NEW YORK: Moderates Minus - Warten auf Fed-Zinsentscheid; Daten stützen

Dieser Inhalt wurde am 21. September 2010 - 16:22 publiziert

NEW YORK (awp international) - Vor der Zinsentscheidung am Abend sind die US-Börsen am Dienstag mit moderaten Verlusten in den Handel gestartet. Gute Daten vom Immobilienmarkt stützten indes die Notierungen. Im frühen Handel verlor der Leitindex Dow Jones Industrial 0,05 Prozent auf 10.780,40 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500-Index stand 0,09 Prozent tiefer bei 1.141,67 Punkten. An der Technologiebörse Nasdaq gab der Composite-Index um 0,23 Prozent auf 2.350,49 Punkte nach, der Nasdaq 100 verlor 0,13 Prozent auf 1.986,80 Punkte.
Volkswirte rechnen bei der Zinsentscheidung der Fed mit keinen zusätzlichen quantitativen Massnahmen zur Stützung der Konjunktur. Im Kommentar dürften jedoch die konjunkturellen Risiken betont werden. Einen leicht positiven Impuls bekam der Markt von weiteren Daten zum US-Immobilienmarkt. Die Zahl der Baubeginne ist im August stärker gestiegen als von Analysten erwartet. Die Lage ist nach Einschätzung der Helaba aber ungünstig, trotz eines zuletzt starken Anstiegs befänden sich die Baubeginne weiter auf einem extrem tiefen Niveau, heisst es. Die Postbank-Experten sprachen ähnlich von einem "Stillstand" am US-Immobilienmarkt./gl/zb

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?