Navigation

AKTIEN NEW YORK: Leichte Verluste - Gemischte Konjunkturdaten und Bernanke

Dieser Inhalt wurde am 01. März 2011 - 16:29 publiziert

NEW YORK (awp international) - Die wichtigsten US-Aktienindizes sind am Dienstag vor dem Hintergrund gemischt ausgefallener Konjunkturdaten mit leichten Abschlägen in den Handel gestartet. Während die Bauausgaben im Januar stärker gesunken waren als erwartet, hatte der ISM-Einkaufsmanagerindex im Februar deutlicher zugelegt als von Experten vorhergesagt worden war. Notenbankchef Ben Bernanke hatte in einer Anhörung vor dem Bankenausschuss des US-Senats auf vermehrte Hinweise für eine anhaltende Erholung verwiesen. Die Arbeitslosigkeit bleibe aber hoch.
Der Dow Jones Industrial zeigte sich mit minus 0,04 Prozent auf 12.221,87 Punkte kaum verändert. Der S&P-500-Index gab um 0,11 Prozent auf 1.325,71 Punkte nach. An der Technologiebörse Nasdaq rutschte der Composite Index um 0,29 Prozent auf 2.774,13 Punkte ab, der Nasdaq 100 sank um 0,24 Prozent auf 2.345,33 Punkte./he/ck

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?

Ihr Abonnement konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Fast fertig... Wir müssen Ihre E-Mail-Adresse bestätigen. Um den Anmeldeprozess zu beenden, klicken Sie bitte den Link in der E-Mail an, die wir Ihnen geschickt haben.

Entdecken Sie wöchentlich unsere attraktivsten Reportagen

Jetzt anmelden und Sie erhalten unsere besten Geschichten kostenlos in ihren Posteingang.

Unsere SRG Datenschutzerklärung bietet zusätzliche Informationen zur Datenbearbeitung.