Navigation

AKTIEN EUROPA/Ausblick: Gewinne - Gute US-Vorgabe - Weiter Zahlen im Fokus

Dieser Inhalt wurde am 28. Oktober 2010 - 08:19 publiziert

LONDON/PARIS (awp international) - Nach zwei Verlusttagen in Folge dürften die europäischen Börsen am Donnerstag freundlich in den Handel starten. Gegen 8.10 Uhr notierte der Future auf den EuroStoxx 50 0,64 Prozent über seinem Stand zum europäischen Handelsschluss am Vortag. Den Londoner FTSE 100 taxierte Finspreads 0,60 Prozent höher. Die Vorgabe aus den USA ist positiv: Die dortigen Börsen hatten am Vorabend zwar uneinheitlich geschlossen, doch der Future auf den Leitindex Dow Jones gewann seit dem europäischen Börsenschluss 0,86 Prozent. In Tokio ging der Nikkei-225-Index indes mit einem moderaten Minus aus dem Handel.
Einmal mehr steht eine Flut von Quartalsbilanzen im Fokus. Der Pharmakonzern Sanofi-Aventis hob nach einem Umsatz- und Gewinnanstieg seine zur Jahresmitte gesenkte Prognose für 2010 leicht an. Trotz einer rückläufigen Geschäftsentwicklung konnte die Telefongesellschaft France Telecom die Erwartungen übertreffen, blieb aber bei ihren Zielen für 2010 und 2011. Der Versicherer Axa legte wie schon im ersten Halbjahr weiter leicht zu, erwartet aber, dass das niedrige Zinsniveau an den Kapitalmärkten weiter auf die Margen im Neugeschäft drücken wird. Der Schweizer Energie- und Automationstechnikkonzern ABB schnitt dank einer wachsenden Nachfrage in der Industrie und Grossprojekten im Energiebereich besser ab als erwartet. Mit Blick auf das restliche Jahr blieb der Siemens-Konkurrent aber vorsichtig.
gl/ag

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?