Navigation

11. Paralympics in Sydney eröffnet

Die australische Athletin Louise Sauvage entzündet die Flamme der 11. Paralympics. Keystone

Vor 100'000 Zuschauern wurden am Mittwoch (18.10.) die 11. Sommerspiele der Behinderten-Sportler eröffnet. Die Schweizer Delegation ist mit 51 Sportlerinnen und Sportlern in Sydney vertreten.

Dieser Inhalt wurde am 18. Oktober 2000 - 16:43 publiziert

An den Paralympics kämpfen bis zum 29. Oktober über 4'000 Athleten aus 129 Staaten in 18 Sportarten um Medaillen. Die Schweizer Delation ist optimistisch und hofft "Atlanta" zu wiederholen. Dem 27-jährigen Christoph Sommer fiel die Ehre zu, an der Eröffnungsfeier die Schweizer Fahne zu tragen.

Begründete Medaillen-Hoffnungen

Die Schweizer Delegation hat eine gute Infrastruktur bei der Unterkunft, Verpflegung und im Training vorgefunden. Die Voraussetzungen sollten damit gegeben sein, dass das Team an die Leistungen von Atlanta 1996 anknüpfen kann. Dies nachdem sämtliche Medaillengewinner von damals auch in Sydney wieder dabei sind.

Doch neben den Paralympic-Titelverteidigern Lukas Christen, Heinz Frei, Ursina Greuter, Urs Kolly und Franz Nietlispach haben die Schweizer vom 18. bis 29. Oktober weitere Medaillenhoffnungen. Mit zu diesem Kreis hätte sicherlich Edith Hunkeler gezählt, die aber nach dem kürzlich erlittenen Unfall beim Berlin-Marathon auf eine Teilnahme verzichten muss.

swissinfo und Agenturen


Artikel in dieser Story

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

In Übereinstimmung mit den JTI-Standards

Mehr: JTI-Zertifizierung von SWI swissinfo.ch

Diskutieren Sie mit!

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?